Aktuelles

 

Wir sind für Sie da!

Pfarrer Gerlach ist rund um die Uhr erreichbar (Telefon und E-Mail s.o.)

Seelsorgerliche Gespräche: Gerne steht Pfarrer Matthias Gerlach auch für ein persönliches Gespräch am Telefon bereit. Erzählen Sie, was Sie bewegt – wir beten für Sie. Die Telefonnummer finden Sie oben.

Das Sekretariat ist wieder geöffnet. Es gelten die Hygienevorschriften.

-  Beerdigungen sind ein Akt der Nächstenliebe und werden stattfinden. Sie werden nach den aktuellen Empfehlungen durchgeführt.

- Geburtstagsbesuche finden derzeit nicht statt. Pfarrer Matthias Gerlach und der Besuchsdienst werden versuchen Jubilare telefonisch zu kontaktieren.

Trompetenklänge

Die Trompetenklänge mittwochs vor der Stephanskirche Feldrennach und freitags vor der Auferstehungskirche in Pfinzweiler finden in den Sommerferien nicht statt. Das tägliche Abendläuten um 19.30 Uhr lädt dennoch weiterhin zum persönlichen Innehalten und zum Gebet ein.

Donnerstag,17. September

18.00  Uhr     Start der Jungschar nach den Ferien

Damit wir einander in dieser Zeit nicht ganz aus den Augen verlieren, starten wir wieder unsere Jungschar für Kinder der Klassen 1 bis 7. Im Programm haben wir Gottes Wort, Basteln und tolle Geländespiele. Ende ca. 19.30 Uhr. Jeder ist willkommen. Wir freuen uns auf euch.

Bruno und Team.

Bei Fragen gerne bei Fam. Schlagenhof, Tel. 07082 / 6835 anrufen.

 

Freitag, 18. September

19.00   Uhr      Jugendcafé „Reläxx“ im Jugendheim / Gemeindehaus

 

Sonntag, 20. September

09.15  Uhr     Gottesdienst in der Auferstehungskirche Pfinzweiler

10.30  Uhr     Gottesdienst in der Stephanskirche Feldrennach

                      Das Opfer ist für die Kinderbibeltage.

 

Mittwoch, 23. September

19.00  Uhr     Singstunde des Frauenchors in der Stephanskirche Feldrennach

Es darf wieder geprobt werden. Am 29. Juli trafen sich die Verantwortlichen und

Sängerinnen des Feldrennach Frauenchors im Garten des Gemeindehauses um gemeinsam zu überlegen, wann und wie es weitergehen kann. Unter Einhaltung von strengen Auflagen wird nun wieder gesungen. Die Proben finden in der Stephanskirche statt. Zum Schutz von allen werden die Hygienevorschriften umgesetzt. Und selbstverständlich gilt auch das Gebot: Wer krank ist, Schnupfen oder Husten hat oder wer Kontakt mit einer an Corona erkrankten Person hatte, der darf an den Proben nicht teilnehmen.

Um jetzt wieder richtig reinzukommen und die eigene Stimme und den Klangraum wieder zu finden, probt der Chor erst einmal vertraute Lieder. R.Tagoe: „Gott achtet dich, wenn du arbeitest, aber der liebt dich, wenn du singst.“

19.30  Uhr     Kirchengemeinderatssitzung im Gemeindehaus

 

Donnerstag, 24. September

18.00  Uhr     Jungschar für Kinder der 1. bis 7. Klasse im Gemeindehaus

 

Freitag, 25. September

19.00  Uhr     Jugendcafé „Reläxx“ im Jugendheim / Gemeindehaus

 

Sonntag, 27. September

09.15  Uhr     Gottesdienst in der Stephanskirche Feldrennach

 

Vorschau:

Am 3. Oktober 2020 findet in Bad Herrenalb der Jungschartag statt. Herzliche Einladung! Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich, entweder in der Jungschar oder direkt bei Fam. Schlagenhof.

 

Bitte beachten Sie die geltenden Hygienevorschriften.

 Für die Gottesdienste gelten folgende Hygienevorschriften:

In der Kirche Feldrennach gibt es 30 Plätze und in Pfinzweiler 15. Es besteht in beiden Orten die Möglichkeit durch Übertragung per Lautsprecher nach draußen den Gottesdienst im Freien mitzufeiern. Wir werden einige Stühle bereitstellen. Wer kann/möchte darf gerne seinen eigenen Klappstuhl mitbringen. (Regen- bzw. Sonnenschutz bitte selbst mitbringen.) Auch draußen ist der Abstand von 2 m einzuhalten und möglichst Mundschutz zu tragen.

Der Gottesdienst sollte nicht länger als 35 Minuten dauern.  Die Orgel bzw. das Klavier dürfen Gott sei Dank erklingen und wir „singen“ still im Herzen mit.

Um mögliche Infektionsketten nachvollziehen zu können, werden wir dazu angehalten, alle Teilnehmer/-innen des Gottesdienstes in einer Liste zu erfassen. Diese wird 4 Wochen aufbewahrt und dann vernichtet.

(Unser Infoblatt „Infektionsschutz“ liegt in den Kirchen zum Mitnehmen aus)

 

Taufen

Wir freuen uns, dass wir wieder Taufen feiern dürfen. Wir feiern sie in separaten Taufgottesdiensten. Zur Anmeldung und Fragen wenden Sie sich bitte an das Pfarramt.

 

Wir beteiligen uns an den Gottesdiensten und Bibelstunden in Conweiler.

youtu.be/TR4ALBD4Ga8

Am Telefon: 07082 / 4168132 Bitte geben Sie auf Aufforderung die Konferenzraumnr. 439993 ein und drücken Sie anschließend die # Taste.

Angebote für Gottesdienste finden Sie unter der Rubrik Gottesdienste.

 

Liebe Gemeinde,

nie dagewesene Wochen und Monate liegen hinter uns. Corona hat verhindert, dass wir unsere Arbeit wie geplant durchführen konnten. Dabei haben wir alle sicher Vieles vermisst, jedoch haben wir Wege gefunden, in Verbindung zu bleiben. Auch Neues durfte entstehen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an alle, die mitgedacht haben und mit uns kreativ wurden. Danke auch für Verständnis, dass Vieles aufgrund der Beschränkungen nicht möglich war. Nach wie vor gilt die AHA-Regel (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske). In kleinen, wohlüberlegten Schritten konnten wir die Gemeindearbeit wieder etwas öffnen. Wir sind am Planen, wie dies auch nach den Sommerferien weiter geschehen kann. In den Abkündigungen im Gottesdienst,hier im Amtsblatt oder auf der Internetseite erfahren Sie immer das Neuste.  Die Gruppen und Kreise ruhen in den Sommerferien. Gottesdienste finden statt und werden hier veröffentlicht. Dazu ist keine Anmeldung erforderlich. Bei gutem Wetter ist es sowohl in Feldrennach als auch in Pfinzweiler möglich, den Gottesdienst über Lautsprecher draußen mitzufeiern. Stühle stehen bereit oder können gerne auch selbst mitgebracht werden.

Ich wünsche Ihnen allen schöne Sommerferien zuhause oder unterwegs.

Seien Sie herzlich gegrüßt und gesegnet

Ihre Pfarrer Matthias Gerlach

 

Zum Glück gibt’s Segen

Gott, der Herr, sei vor dir, um dir den richtigen Weg zu zeigen.

Er sei neben dir, um dich in die Arme zu schließen und zu schützen.

Der Herr sei hinter dir, um dich vor der Heimtücke böser Menschen zu bewahren.

Er sei unter dir, um dich aufzufangen, wenn du fällst, und dir Kraft zu geben, wenn du am Ende bist.

Der Herr sei in dir, um dich zu trösten, wenn du traurig bist.

Er sei über dir, um dich jeden Augenblick mit seiner Nähe zu erfreuen. So segne dich der gütige Gott.

 

Gebet in der Coronakrise von Dr. Johannes Hartl (Gebetshaus Augsburg)

Herr, wir bringen Dir alle Erkrankten und bitten um Trost und Heilung. Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden. Bitte tröste ...jene, die jetzt trauern. Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie. Allen Krankenschwestern und Pflegern Kraft in dieser extremen Belastung. Den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit. Wir beten für alle, die in Panik sind. Alle, die von Angst überwältigt sind. Um Frieden inmitten des Sturms, um klare Sicht. Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten. Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müssen, sich einsam fühlen, niemanden umarmen können. Berühre Du Herzen mit Deiner Sanftheit. Und ja, wir beten, dass diese Epidemie abschwillt, dass die Zahlen zurückgehen, dass Normalität wieder einkehren kann. Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit. Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist. Dass wir irgendwann sterben werden und nicht alles kontrollieren können. Dass Du allein ewig bist. Dass im Leben so vieles unwichtig ist, was oft so laut daherkommt. Mach uns dankbar für so vieles, was wir ohne Krisenzeiten so schnell übersehen. Wir vertrauen Dir. Danke Amen.

 

Die aktuellen Informationen der Landeskirche finden sie hier:

www.elk-wue.de=https://www.elk-wue.de/corona

Wir beobachten die Entwicklung genau und bitten auch Sie, sich auf der Seite des Robert-Koch-Instituts aktuell zu informieren und Ihre Handlungsweise notfalls anzupassen.

www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html

  

Wir wünschen Ihnen Gesundheit und Gottes Segen Pfarrer Matthias Gerlach und der Kirchengemeinderat